Um die Leistung einer Serverumgebung zu messen und zu bewerten, lassen sich eine Vielzahl an unterschiedlichen Leistungskennzahlen – so genannte Performanceindikatoren – sowohl auf einem physischen Host, als auch in virtuellen Umgebungen (VMware vSphere) ermitteln. Anhand dieser Kennzahlen kann nicht nur die LeistungsfĂ€higkeit einer Umgebung bewertet werden, sondern es können auch verschiedene Systeme und Konfigurationen miteinander verglichen werden. Letztendlich können hierauf aufbauend sinnvolle und zielführende Maßnahmen zur weiteren Optimierung entwickelt werden.

In diesem Zusammenhang gibt es verschiedene Tools und Werkzeuge: An dieser Stelle möchten wir auf das Kommandozeilentool ESXTOP der VMware vSphere bzw. ESXi-Umgebung eingehen. Es erlaubt auf Ebene des Hypervisors eine Vielzahl an Messwerten auszulesen – schnell und sehr direkt.

ESXTOP überprüft und misst u.a. die für unseren Zweck interessanten Bereiche CPU, den Arbeitsspeicher, die NetzwerkaktivitĂ€t, die Festplattenauslastung in Bezug auf die virtuelle Maschine, beziehungsweise den Datastore oder den verwendeten Adapter des Hosts und zeigt Echtzeitergebnisse in einzelnen Tabs an.

Sie möchten mehr ĂŒber die Performance-Metriken in VMware-Umgebungen erfahren?

>> Jetzt unser kostenloses Whitepaper downloaden.

Auf den Punkt gebracht.

  • Performanceanalyse mit ESXTOP
  • Überblick ĂŒber alle wesentlichen Indikatoren