Die Zukunft wird immer mobiler, das Büro ist längst nicht mehr der einzige Arbeitsplatz. In Zeiten von Remote oder Home Office sollen die benötigten Daten überall verfügbar sein. Die Top 3 der mobil benötigten Unternehmensdaten sind dabei klar zu erkennen:

1. Zugriff auf E-Mails und Kalenderinformationen

Die Lösung hierfür ist bereits seit Jahren durch das Microsoft Exchange ActiveSync Protokoll erfolgreich im Industriestandard angekommen.

2. Zugriff auf spezifische Applikationen (z.B. das ERP-System)

Webbasierte Applikationen stellen hier das neue Zeitalter dar, wenn auch in der Praxis noch immer selten. Häufig werden die großen klassichen Anwendungen über Terminaldienste auf Microsoft- oder Citrix-Basis im gesicherten Onlinezugriff mobil bereitgestellt. Auch diese Lösung ist seit vielen Jahren etabliert und bewährt.

3. Zugriff auf Dateidaten des Fileservers

Gerade dieses augenscheinlich einfachste der drei Themengebiete scheint noch immer nicht in einer Standardlösung angekommen zu sein. Auch wenn man es vermuten könnte, hält der Microsoft Fileserver selbst keine funktionierende Antwort für die einfache und mobile Offline-Synchronisation von Freigaben im Standardwerkzeugkoffer bereit. Unserer Erfahrung nach entstehen daher häufig folgende Überlegungen in Unternehmen: Greife ich ausschließlich über einen VPN-Tunnel zu? Teilweise langsam und umständlich – und ausschließlich online? Kopiere ich Daten manuell auf mein mobiles Endgerät und gleiche hin und wieder den Stand ab? Nutze ich Public Clouds wie Microsoft OneDrive oder die Dropbox – oder möchte ich meine Daten nicht außer Haus geben?

Private Cloudspeicher als Lösung: Seafile und Nextcloud

Die als OpenSource entstandenen Lösungen unter den Namen Seafile und Nextcloud stellen eine mittlerweile durchaus erprobte und bewährte technische Basis für die Erfüllung der häufigsten Wünsche und Anforderungen dar.

Die Vorteile im Ăśberblick:

  • Gesicherte Bereitstellung eines Fileservers ĂĽber HTTPS
  • Einfacher Betrieb auf der eigenen Serverlandschaft oder Hosting in einem RZ
  • Offline-Synchronisation mit mobilen Endgeräten
  • Apps fĂĽr Smartphones und Tablets
  • Browserbasierter Zugriff fĂĽr maximale Flexibilität
  • Gesicherter Austausch definierter Files mit externen Dritten
  • Kopplung mit dem unternehmenseigenen ActiveDirectory
  • Branding der Nutzeroberfläche
  • Minimale Kosten durch OpenSource-Lizenzierung
  • Schnelle Konfiguration
  • Minimaler Ressourcenbedarf

Bei Bedarf lassen sich auch automatische Versionierungen von Files im Hintergrund nutzen. Sogar eine fortlaufende Synchronisation mit dem Fileserver im Unternehmen ist umsetzbar. Darüber hinaus existiert ein breites Angebot an Modulen zur Erweiterung der Plattform um neue Funktionen. Wir nutzen diese Technik mittlerweile nicht nur für uns selbst, sondern auch häufig und in einer großen Vielfalt unterschiedlicher Umgebungen im Livebetrieb bei Kunden. Sprechen Sie uns gern für eine Testinstallation an.