Tag 1

Fernab des Projektalltags bietet das Createcamp Raum fĂŒr interdisziplinĂ€re Zusammenarbeit und gemeinsames Lernen. Wir starten mit einer Wanderung durch den PfĂ€lzer Wald, bevor wir in unserem Haus ankommen und beschließen, an was wir an diesem Wochenende arbeiten.

Jeder prĂ€sentiert, an was er arbeiten möchte. Wir finden viele Gemeinsamkeiten unter allen Ideen und entscheiden uns dafĂŒr, ein Location-basiertes Verzeichnis fĂŒr HoflĂ€den und Selbstvermarkter zu entwerfen. Bei einem “pre mortem” Gedankenspiel beleuchten wir potenzielle Schwachstellen unserer Idee.

Tag 2

Als Gegenpart zu unserem Projekt “pre mortem” beginnen wir den Tag nach dem FrĂŒhstĂŒck mit einer kreativen Aufgabe: Cover Design. Wir entwerfen ein fiktives Magazincover auf dem unsere App gefeiert wird.

Nachdem wir die fĂŒr den Anfang notwendigen Funktionen festgelegt haben, gehen wir in kleinen Teams an die Arbeit. Daniel und Marius entwerfen das Datenbankschema, die beiden Sebastiane schreiben zusammen mit Robin eine Library fĂŒr die Location-Suche mit OpenStreetMap und Madeline und Johannes entwerfen und schreiben die ersten UI-Elemente.

Bei einer kurzen Show & Tell Session am Abend prĂ€sentiert jeder seine Ergebnisse. Alle Teams sind gut vorangekommen und wir schmieden PlĂ€ne fĂŒr den nĂ€chsten Tag.

Tag 3

Nach dem FrĂŒhstĂŒck starten wir in den dritten Tag. Daniel, Marius und Robin schreiben die Logik fĂŒr Listen- und Einzelansicht, Madeline und Johannes entwickeln die dazugehörigen UI-Templates und die beiden Sebastiane arbeiten weiter an der Schnittstelle zu OpenStreetMap. Nach dem Abendessen feiern wir den Launch unseres Projekts und lassen das Wochenende ausklingen.